Content Planung Tipps: 4 Schritte, wie du Instagram Posts und Co. strategisch planen kannst

Content-Tipps

Jetzt sei doch mal ganz ehrlich zu mir

Planst du deinen Content für Blog, Instagram und Co. schon im Voraus oder gehörst du immer noch zu der Fraktion, die die Panik erwischt, weil das Content-Chaos noch deinen Alltag bestimmt?

Falls du bei dem Stichwort Content-Chaos gerade innerlich zuckst ist dieser Blogbeitrag genau richtig für dich. In diesem Beitrag zeige ich dir, wie ich meinen Content für die verschiedenen Kanäle systematisch plane – und dabei gleichtzeitig noch genug Raum für Spontanität bleibt. Denn gerade in meinem privaten Pferdeblog kann man teils nur grob vorplanen. Wie z.B. einen Turnierbesuch. Hier der Content dann grob vorgeplant aber dennoch ganz spontan und an die Situation angepasst verfasst.

So kann ich auch längere Abwesenheiten überbrücken, ohne dass dabei Content-Pausen entstehen. Darüber freut sich schließlich nicht nur der Instagram-Algorithmus, sondern auch meine Follower, die regelmäßig neue Tipps und Posts von mir bekommen, selbst wenn ich gerade eigentlich im Urlaub bin.

 1. Kläre Deinen persönlichen Umfang: Wie viele Beiträge, Posts und Co. brauche ich?

Bevor ich mit der Content-Planung starte, mache ich einen Plan, welche Plattform wie viel Content braucht. Somit verschaffe ich mir einen Überblick über den Umfang und weiß z.B. ganz genau, wie viele Instagram Posts ich für einen Monat planen sollte.

Wichtig: Die Übersicht zeigt, wie viel Content ich persönlich poste. Bei dir kann das natürlich völlig anders aussehen, je nachdem, wie viel Content du teilen willst.

  • Blogartikel: alle 14 Tage: 1 x Thema Marketing und 1 x Thema Pferdeblog
  • Newsletter: alle 14 Tage, 2 Mails im Monat
  • Instagram: 3 Posts pro Woche, aktuell 1 Reel in der Woche für 2 Seiten

2. Themen festlegen: Worüber will ich berichten?

Content Planung ist deshalb so wichtig, weil du damit doppelte Arbeit vermeiden und von Anfang an deinen Mehrwert clever wiederverwenden und planen kannst.

Meine Planung soll in Zukunft so aussehen, dass ich jeweils mit einem neuen Blogbeitrag starte. Basierend auf dem Thema des Beitrags plane ich dann meine Newsletter und erstelle mehrere passende Instagram Posts und Pins, um das Thema zu vertiefen und den Blogbeitrag zu promoten. Da der Blog gerade noch in den Kinderschuhen steckt, werde ich mich sicherlich hier noch ein wenig probieren müssen, bis ich meinen roten Faden gefunden habe in Zukunft.

Content Planung mit Verstand

 3. Content erstellen: Wie kann ich die Inhalte am besten vermitteln?

Jetzt starte ich mit der eigentlichen Erstellung des Contents. Dafür  arbeite ich nacheinander den Content für die Plattformen ab.

Grafiken erstelle ich z.B. mit Canva. Um Zeit und Arbeit zu sparen, versuche ich, soweit es geht, Synergien zu nutzen und die Designs – wo möglich – zu recyclen.  Habe ich zum Beispiel eine coole Grafik für einen Blogbeitrag erstellt, verwende ich diese auch für einen Instagram Post und einen Pin. Es reicht auch manchmal aus ein wenig was zu verändern und gleich hat man aus einem Thema mehrere Posts geschaffen.

4. Content einplanen: Wann veröffentliche ich was?

Damit ich direkt den Überblick habe, wann ich was wie veröffentliche nutze ich eine Kalenderapp mit der ich alle Beiträge und Plattformen plane. So habe ich immer auf einen Blick alles zusammen und weiß was als nächstes kommt.

Bei Reels und Co. muss man allerdings schauen. Diese lassen sich aktuell bei Instagram noch nicht planen. Auch bei den Storys ist es nicht immer einfach zu planen, wenn man nicht gerade Dinge zu bestimmten Themen vorgedreht hat.

War ein guter Tipp für dich dabei?

Du wirst sehen: Wenn du einmal eine gute Strategie für deine Content-Planung erarbeitet hast, wird aus dem Content-Chaos ganz schnell eine entspannte Posting-Routine. Statt dir immer wieder neu spontan Content aus den Fingern zu saugen, kannst du deine Inhalte clever wiederverwenden und sparst damit wertvolle Zeit.

Wenn Du noch eine Frage oder Anregungen zu diesem Blogartikel hast, dann schreibe mir gerne bei Instagram oder lasse einen Kommentar unter diesem Beitrag da. Ich reagiere auch hier auf Kommentare und Nachrichten. Keine Sorgen 🙂

Sandra

Ich freue mich über Deine Rückmeldung!

Wie wärs mit?

gelber Hut
Pferdeblog

Was trage ich auf einem Westernturnier?

Dies ist der erste Teil zum Thema“ Was trage ich auf einem Westernturnier?“ Die Turniersaison für uns Westernreiter läuft bereits auf Hochtouren. Ständig sieht man

Marketing

Wear the BlueS

Herzlich Willkommen bei Wear the BlueS Deiner Klamottenmarke mitten aus dem Ruhrgebiet. Wear the BlueS steht für WildWest Feeling soweit das Auge reicht. Ob auf

Reiterfitness
Pferdeblog

Mein erstes Mentalcoaching

Am letzten Wochenende war es soweit. Ich habe zum ersten Mal an einem Mentalcoaching für Reiter teilgenommen. Ich hatte bis zu dem Zeitpunkt wirklich nur

Pferdeblog

Fitness für den Reiter

Viele von uns kennen den Satz: „Reiten ist doch gar kein Sport. Das Pferd macht die ganze Arbeit alleine.“ Und das kann ich nur bestätigen.

Content-Tipps
Marketing

Veränderungen

Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu und es wird Zeit sich Gedanken zu machen, was gut und was schlecht gelaufen ist im Business

Weihanchtskranz Pferd
Pferdeblog

Weihnachtskranz binden

So erstellst Du Deinen perfekten Weihnachtskranz 2021 für Dein Pferdeshooting am Stall

Marketing

Marketing in der Halloweenzeit

Du wolltest schon immer wissen, wie Du an Halloween effektives Marketing betreiben kannst? Dann musst Du diesen Text unbedingt lesen!

Turnier Matti
Turnierreiten

Turnierwelt für Westernreiter Teil 1

Aus gegebenem Anlass auf meinem Instagram-Blog habe ich mir mal die Mühe gemacht hier einiges für Nicht-Westernreiter und Neueinsteiger in der Welt des Westernreitens zusammenzufassen.

Gelber Hut
Pferdeblog

Das Pferd an meiner Seite

Crimson Blue, AQHA Mare von 2010 Wer meinen Instagramblog verfolgt, der kennt die Stute an meiner Seite besser als Mathilda. Mathilda wird von uns allen

Marketing

Marketingtipps für alle

Hallo Hier findet ihr in Kürze viele Marketingtipps, die sich vor allem auf das Marketing auf Social Media spezialisieren. Angefangen von Instagram und Facebook wird

Pferdeblog

Das bin ich

Hallo und herzlich Willkommen, Ich bin Sandra, leidenschaftliche Bloggerin und Expertin für den Aufbau organischer Social Media Reichweite und Online Unternehmerin. Selbstbestimmt, frei und flexibel