Das Massagegerät Massage Gun 2.0

Massage Gun 2.0

Viele von Euch haben es ja schon mitbekommen. Ich habe eine Massage Gun 2.0 (Massagegerät) von „Dein Physio“ zum Testen bekommen. Ich bin wirklich mega happy über diese Kooperation, schließlich ist sie diesmal nicht nur für Matti gedacht.

In erster Linie soll sie mir vor allem bei meinen Verspannungen im Nacken-und Schulterbereich helfen. Leider habe ich links eine Kalkschulter, die mir sehr oft Probleme bereitet und auch oft schmerzt. An den Tagen, wo die Schulter wirklich unangenehm ist, ziehe ich diese extrem hoch, womit ich Verspannungen und weitere körperliche Defizite weiter fördere und damit meinen körperlichen Zustand natürlich nicht verbessere. Im Gegenteil, auf dem Pferd rächt sich die Fehlbelastung und ich bin deutlich unbeweglicher im Sattel als früher. Aber Ihr wisst ja wie das ist. Einmal was angefangen, nie wieder mit den schlechten Angewohnheiten aufgehört.

Und damit ich endlich wieder aus dieser „Schmerzzone“ rauskomme wird die Massage Gun 2.0 von „Dein Physio“ jetzt ausgiebig getestet und unter die Lupe genommen.

Ich habe Euch einfach mal meine ersten Eindrücke hier zusammengefasst und hoffe, dass es Euch weiterhilft. Wenn Ihr noch Videos und weitere Fotos sehen wollt, könnt Ihr wie immer gerne auf https://www.instagram.com/sandra_und_mathilda/ vorbeischauen. Dort habe ich alles in einem Hightlight für Euch gespeichert.

Die Massage Gun 2.0

Die Massagepistole Massage Gun 2.0 kommt in einem ansprechenden Karton nach Hause. Auf diesem sieht man bereits fix, was die Massagepistole alles kann. Wenn man den Karton öffnet, entdeckt man einen richtig schicken Transportkoffer, in dem alles sorgfältig und sehr übersichtlich angeordnet ist.

Hundemassage

Wir finden im Koffer:

  • Die Massagepistole
  • Ein Netzteil
  • Ein Anwendungsbuch
  • 8 Aufsätze für verschiedene Anwendungsbereiche
Kofferinhalt Massage Gun 2.0

Der erste Eindruck ist schon mal richtig gut. Zuerst habe ich mir das Anwendungsbuch angeschaut. Ich muss sagen, es ist wirklich richtig gut. Neben den üblichen Dingen wie Inbetriebnahme und grobe Beschreibung des Gerätes finden wir hier alle Aufsätze im Überblick und jede Menge Anwendungsmöglichkeiten mit Anleitung. Dabei bekommt der ganze Körper definitiv ein gelungenes Rundum-Wohlfühlprogramm.

Jede Anwendung ist wirklich leicht verständlich und übersichtlich aufgebaut. Zum Test gibt es auch Bilder, die die Anwendungen noch zusätzlich erklären. Ich habe alles super verstanden und ich habe von Massage und Massagepistolen bisher wirklich keine Ahnung gehabt.

Die erste Anwendung an mir:

Jaaaa, ich gebe zu, wie wahrscheinlich jeder habe ich die Massagepistole natürlich gleich ohne großes Lesen getestet. Dafür ist so ein Anwenderbuch ja schließlich da. Dass es neugierig macht und man dann einfach blind loslegt *g*.

Ich habe die Pistole mal einfach grob an allen möglichen Stellen meines Körpers getestet. Ich muss sagen. Das Teil hat ganz schön Dampf und nach den ersten 10 Minuten hatte ich echt Spaß, da ich wirklich schon gleich das Gefühl hatte lockerer zu sein. Ich habe die Pistole auf Stufe 1 und 2 getestet und habe mich gar nicht mehr getraut, da mein Körper das ja so gar nicht kennt.

Behandlung am Bein

Da ich die Pistole mit am Stall hatte, haben diese natürlich auch gleich mehrere getestet und was soll ich sagen. Das Teil ist jetzt heiß begehrt am Hof. Aber genauso stelle ich mir das vor.

Immerhin kostet das Gerät 189€ regulär. Da erwartet man natürlich auch einiges.

Die nachfolgenden Behandlungen:

Ich teste die Pistole jetzt in der zweiten Woche. Und ich sag es Euch Leute. Ich bin richtig happy. Meine Schulterschmerzen sind definitiv weniger geworden und ich fühle mich viel beweglicher im ganzen Arm-und Schulterbereich. Mittlerweile habe ich auch das Anwendungsbuch genauer unter die Lupe genommen und was ich noch nicht getestet habe sind Füße und Finger, obwohl mich diese Anwendungen richtig neugierig gemacht haben.

Dadurch das ich ja permanent mein Handy in der Hand habe und auch durch das Bloggen viel tippe, ist das denke ich eine sinnvolle Anwendung, die ich Euch mit Sicherheit auch noch mal bei Instagram vorstellen werde.

Mattis erste Anwendung:

Matti hat ja bisher meist Decken zum Entspannen bekommen. Da die Massage Gun 2.0 aber auch für das Pferd oder auch den Hund genutzt werden kann, musste ich es natürlich an der Maus auch gleich testen.

TIPP: Zieht den Aufsätzen einfach Socken über. Das macht der Anwendung gar nichts und Euer Gerät, bzw. die Aufsätze werden nicht so schnell dreckig. Auf jeden Fall ratsam, wenn man sich das Gerät mit seinem Pferd oder Hund teilen will.

Zuerst muss ich sagen, Matti ist A kein schreckhaftes Pferd, B ist die Pistole aber auch wirklich leise, so dass das Pferd keine störenden oder unangenehmen Geräusche ertragen muss.

Ich habe Matti auch nur 10 Minuten an Hals, Schulter und Popo massiert. Sie kennt die Anwendung ja auch noch nicht und soll sich erst mal daran gewöhnen. Bisher habe ich die Massagepistole tatsächlich auch nur einmal an ihr getestet. Ich werde es aber definitiv wiederholen, da Matti nach der ersten Skepsis richtig entspannt hat und das Kauen eingesetzt hat. Zwischendurch wollten Ihr sogar mal die Augen zufallen, das hat sie aber nicht zugelassen, dass sie doch lieber mitbekommen wollte, was ich da mit der Pistole so treibe.

Das finde ich aber auch nicht schlimm, da ich gar nicht weiß, wie viel Erfahrungen Matti mit Massagepistolen vor mir hatte und eine gesunde Skepsis, auch beim Pferd ist ja durchaus vertretbar.

Ich finde es nur immer wichtig, dass man Hinterkopf behält das keine Decke oder Massagepistole dieser Welt plötzlich alle körperlichen Probleme löst. Weder bei mir, noch beim Pferd. Diese sollen unterstützen und uns bei Training voranbringen. Viele reiterlichen Probleme beim Pferd entstehen ja durch unsere Spannungen im Körper und deswegen lege ich großen Wert darauf, dass beide Teampartner glücklich und zufrieden sind.

Mein erstes Fazit:

Die Massage Gun 2.0 ist bisher wirklich sehr zu empfehlen. Die Massagepistole sieht sehr vielversprechend aus, ist leicht, leise und total easy zu bedienen. Das Anwenderbuch, dass man von Dein Physio dazu bekommt ist leicht verständlich und zeigt uns ganz viele verschiedene Möglichkeiten wie wir unseren Körper sanft massieren können.

Ich finde den Preis vor allem zu vielen anderen Geräten auf dem Markt sehr fair für das was man bekommt. Mir geht es nach den ersten Anwendungen deutlich besser und ich bin auf jeden Fall jetzt schon ein Fan von der Massage Gun 2.0.

Danke an Dein Physio, dass ich die Möglichkeit habe Eure Massagepistole zu testen.

Bei Fragen oder Feedback und vor allem bei Euren Erfahrungsberichten mit Massagepistolen könnt Ihr mir gerne einen Kommentar hier unter dem Beitrag lassen.

Alternativ könnt Ihr mit natürlich auch gerne bei Instagram schreiben. Ich versuche so schnell wie möglich zu antworten.

Alle weiteren Details zu der Massagepistole Massage Gun 2.0 von Dein Physio könnt Ihr auch auf www.deinphysio24.de nachlesen. Viel Spaß 🙂

Sandra

Ich freue mich über Deine Rückmeldung!

Wie wärs mit?

Reiterfitness
Pferdeblog

Mein erstes Mentalcoaching

Am letzten Wochenende war es soweit. Ich habe zum ersten Mal an einem Mentalcoaching für Reiter teilgenommen. Ich hatte bis zu dem Zeitpunkt wirklich nur

Pferdeblog

Fitness für den Reiter

Viele von uns kennen den Satz: „Reiten ist doch gar kein Sport. Das Pferd macht die ganze Arbeit alleine.“ Und das kann ich nur bestätigen.

Content-Tipps
Marketing

Veränderungen

Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu und es wird Zeit sich Gedanken zu machen, was gut und was schlecht gelaufen ist im Business

Weihanchtskranz Pferd
Pferdeblog

Weihnachtskranz binden

So erstellst Du Deinen perfekten Weihnachtskranz 2021 für Dein Pferdeshooting am Stall

Marketing

Marketing in der Halloweenzeit

Du wolltest schon immer wissen, wie Du an Halloween effektives Marketing betreiben kannst? Dann musst Du diesen Text unbedingt lesen!

Turnier Matti
Turnierreiten

Turnierwelt für Westernreiter Teil 1

Aus gegebenem Anlass auf meinem Instagram-Blog habe ich mir mal die Mühe gemacht hier einiges für Nicht-Westernreiter und Neueinsteiger in der Welt des Westernreitens zusammenzufassen.

Pferdeblog

Das Pferd an meiner Seite

Crimson Blue, AQHA Mare von 2010 Wer meinen Instagramblog verfolgt, der kennt die Stute an meiner Seite besser als Mathilda. Mathilda wird von uns allen

Marketing

Marketingtipps für alle

Hallo Hier findet ihr in Kürze viele Marketingtipps, die sich vor allem auf das Marketing auf Social Media spezialisieren. Angefangen von Instagram und Facebook wird

Pferdeblog

Das bin ich

Hallo und herzlich Willkommen, Ich bin Sandra, leidenschaftliche Bloggerin und Expertin für den Aufbau organischer Social Media Reichweite und Online Unternehmerin. Selbstbestimmt, frei und flexibel