So kannst Du Deine Reichweite auf Instagram steigern

Reichweiten-Geheimnisse

Das Reichweitenproblem auf Instagram, aber auch auf anderen Social Media Plattformen wird wohl immer ein riesengroßes Thema bleiben. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du einen Business Account pflegst oder einen privaten Blog führst.

Die Reichweite ist vor allem immer dann ein Thema, wenn Instagram als Marketingkanal genutzt wird. Ihr kennt Sie ja alle: Influencer, die uns mit Werbung und Produkttests täglich, vor allem auf Instagram versorgen. Aber natürlich auch auf allen anderen Plattformen im Netz wie z.B. TikTok und Co.

Ich erwähne hier vordergründig Instagram, da ich persönlich diese Plattform auch am meisten nutze und sie einfach bei so vielen der Liebling überhaupt unter den Social Media Plattformen ist.

Wenn Dein Account stagniert

Jeder von uns kennt es: Der Account stagniert und wir sind im ersten Moment hilflos und wissen nicht woran es liegt.

Damit Du nicht im Reichweiten-Chaos stecken bleibst, werde ich jetzt mit Dir einige Dinge klären:

  1. Ist es eine ganz normale Sache, dass deine Reichweite immer wieder stagniert
  2. Liegt es an Dir, Deine Reichweite zu beeinflussen
  3. können ganz viele Umwelteinflüsse daran beteiligt sein, dass Deine Reichweite stagniert
  4. kannst Du Deine Reichweite im WWW gut verteilen
  5. solltest Du Klarheit darüber haben, welche Formate auf Deinem Account gut funktionieren

Damit Du ein Einblick in meine Gedanken und vor allem meine bisherige Erfahrung zum Thema Reichweite bekommst, werde ich Dir jetzt mal einige Dinge aufführen, für die auf meinem Instagram-Account kein Platz sind. Dort ist der Platz für lange Texte einfach nicht gegeben

Noch eine kleine Sache, bevor wir loslegen:

Etwas, dass Du vorweg aber nicht vergessen darfst, ist die Sache, dass Du zuerst eine gute Strategie und vor allem ein klares Ziel brauchst. Ohne diese beiden grundlegenden Dinge kannst Du keine Reichweite aufbauen.

Was natürlich auch wichtig zu wissen ist: Wer ist überhaupt meine Zielgruppe? Kenne ich Ihre Interessen? Kann ich mit meinem Content meine Zielgruppe erreichen?

Diese Dinge solltest Du auf jeden Fall im Vorfeld geklärt haben! Solltest Du hierbei Probleme haben, dann kannst Du Dich natürlich gerne jederzeit bei mir melden. Diese Dinge bespreche ich z.B. immer am Anfang im Coaching mit meinen Kunden!

Kommen wir nun zu den oben aufgezählten Dingen, die Dich auf Deinem Weg zu mehr Reichweite auf Instagram begleiten werden!

  1. Es ist eine ganz normale Sache, dass Deine Reichweite stagnieren kann

Bevor Du jetzt in totaler Panik verfällst, dass Deine Instagram Reichweite stagniert: ES IST GANZ NORMAL, DASS DEINE REICHWEITE STAGNIEREN KANN – nicht jeder Tag ist gleich auf Instagram. Ich vergleiche es immer ganz simpel mit der Börse (die ich mir übrigens täglich anschaue) – die Reichweite wird bestimmt von Angebot und Nachfrage.

Schauen wir mal ein Jahr zurück, als ganz Deutschland im Lockdown war. Das Angebot an Content war auf einmal so hoch wie nie. Warum? Wir hatten alle Home Office, Kurzarbeit oder sogar ganz frei. Du und viele andere hatten auf einmal richtig viel Zeit um Content zu produzieren und zu konsumieren. Das Angebot war also deutlich gestiegen – die Nachfrage in dieser Zeit aber auch. Wir alle konnten uns in dieser Zeit über eine hohe Reichweite freuen. Sofern wir geilen Content produziert haben!

Jetzt, ein Jahr später ist die Welt fast wieder normal. Du verbringst wieder viel Zeit im Büro und hast weder Zeit Content zu produzieren oder zu konsumieren. Es gibt weniger Angebot, aber auch weniger Nachfrage. Oder sagen wir mal so. Durch die geringe Zeit, die wir nun zum konsumieren haben, suchen wir uns ganz bewusst nur noch das aus, worauf wir richtig Bock haben. Haust Du jetzt also keinen geilen Content mehr raus, wird Deine Reichweite sinken, weil die Konsumenten wo anders hängen bleiben und seltener auf Deine Seite kommen.

Du merkst jetzt schon, um Reichweite zu bekommen gehört viel mehr dazu, als einfach nur zu posten!

2. Es liegt an Dir Deine Reichweite zu beeinflussen

Du hast es in der Hand! Du kannst Deine Reichweite jeden Tag aufs neue beeinflussen. Mit der richtigen Strategie und einem klaren Ziel vor Augen, kannst Du jeden Tag mit Leichtigkeit an Deiner Reichweite arbeiten.

Ich habe für meine Accounts (aktuell 2 aktive, 1 der bald an den Start geht) eine klare Strategie und vor allem einen Content-Plan. Einen davon kannst Du ja sogar käuflich bei mir erwerben: Den Pferde-Content-Planer. Dieser ist meine Grundlage für meinen privaten Blog. Ich habe mir also im Vorfeld die Mühe gemacht eine ordentliche Strategie zu entwickeln und setze diese auch um.

Mit ordentlichen Beiträgen, regelmäßigen Reels und vor allem abwechslungsreichen Storys kann ich täglich guten Content bieten. Meine Community kommt gerne zu mir, da es immer was zu lachen gibt, neue Einblicke in mein tägliches Leben zu sehen gibt und ich auch sonst versuche jede Menge Mehrwert zu geben.

Natürlich muss Dir klar sein, dass Du mit Deinen Beiträgen und Storys nicht jeden da draußen erreichen kannst. Im Reitsport bediene ich z.B. mit Westernreiten einen Randsport, der natürlich nicht so breit vertreten ist auf Instgram und Co. wie z.B. das Springreiten. Dementsprechend ist es hier schwieriger Reichweite aufzubauen, aber es geht!

Ich merke aber auch ganz deutlich die Tage, wenn es bei mir weniger Content gibt – dann stagniert auch meine Reichweite!

3. Auch Umwelteinflüssen können eine große Rolle bei unserer Reichweite spielen

Wenn Deine Reichweite stagniert, dann kann es auch daran liegen, das gerade einfach richtig viel los ist in der Welt. Ist gerade eine Messe am Start, die für Deine Zielgruppe interessant ist? Oder ist gerade Fußball WM und die Leute einfach nicht am Handy, weil sie mit Fußball schauen beschäftigt sind?

Dann hast Du eine eine einfache Erklärung, warum es gerade mit der Reichweite schwer sein kann. Aber hier kommt noch mal der große Hinweis von mir: nutze nicht nur eine Plattform für Deine Reichweite. Auch ein Messebesuch und neue Kontakte vor Ort können z.B. Deine Reichweite im Nachgang verbessern. Es ist wichtig, dass Du breit aufgestellt bist!

4. Verteile Deine Reichweite im WWW

Um eine ordentliche Reichweite zu haben, braucht man mehr als nur eine Plattform. Du kennst es doch von Dir selber auch. Den einen Tag liest Du lieber mehr Beiträge, den nächsten Tag schaust Du lieber coole Videos auf TikTok und den nächsten Tag suchst Du einen coolen Pin auf Pinterest.

Du merkst, unser Konsumverhalten richtet sich schwer danach, was Du gerade brauchst und vor allem auch danach, wo gerade der Hype drauf liegt. Deswegen ist es wichtrig langfristig zu denken und für sich zu entscheiden, wo man seine Reichweite am besten erreichen kann. Sprich, auch hier brauchst du wieder eine Strategie, um zu entscheiden welche Plattform die richtige ist. Nur alleine auf Instagram wachsen ist natürlich machbar, aber deutlich schwerer, als wenn man Cross-Marketing betreibt – das ist meine Meinung.

Sei kreativ, schau Dir Trends an und nutze diese für Dich. Werde keine billige Kopie von irgendjemandem, aber es spricht ja nichts dagegen nach Ideen Ausschau zu halten.

5. Sei Dir klar darüber, welche Formate für Deinen Account die richtigen sind

Eine weitere Sache, die Du bei Deiner Reichweiten-Gewinnung nicht vergessen darfst: Schau Dir Deine Insights an. Wann ist Deine Zielgruppe aktiv, wann hattest Du die meisten Views und vor allem: Welche Formate gehen bei Dir am Besten?

Natürlich kann es sein, dass Du gerade ein Reel gepostet hast, welches viral gegagen ist, aber dennoch keine oder kaum Follower bringt. Oder Du bekommst danach tausend Follower, die aber gar nicht Deiner Zielgruppe entsprechen. All das habe ich schon gehabt auf meinen Accounts.

Bei mir sind die Storysviews immer extrem hoch, weil dort die meiste Abwechslung geboten wird, danach folgen die klassischen Singleposts und dann erst die Reels. Die Leute lieben es also mein tägliches Leben zu sehen und vor allem meine Texte zu lesen, da diese Ihnen Mehrwert liefern.

Nimm Dir also die Zeit und schaue Dir Deine Insights an und versuche darauf Deine Strategie und Deinen Content auszurichten. Du siehst, wir kommen immer wieder an den Punkt Strategie, Content, Ziel, Zielgruppe u.s.w.

Du kannst also nicht an einer Sache festmachen, was Dir Reichweite und damit den ersehnten Erfolg auf Instagram bringt.

Es gibt viele Strategien und Tipps und Tricks, wie Du dennoch an Deine Reichweite kommst. Folge mir dafür auf Instagram, schau Dir regelmäßig meinen Blog an und stelle mir auch gerne Deine Fragen privat. Ich freue mich immer über den Austausch mit meiner Community und freue mich sehr von dir zu hören.

Gerne kannst Du mir auch hier einen kleinen Kommentar dalassen, damit ich weiß, wie Dir der Beitrag gefallen hat.

Hab einen tollen Tag und lass mich wissen, wie es Dir aktuell mit Deiner Reichweite geht, Sandra

Ich freue mich über Deine Rückmeldung!

Wie wärs mit?

Reiterfitness
Pferdeblog

Mein erstes Mentalcoaching

Am letzten Wochenende war es soweit. Ich habe zum ersten Mal an einem Mentalcoaching für Reiter teilgenommen. Ich hatte bis zu dem Zeitpunkt wirklich nur

Pferdeblog

Fitness für den Reiter

Viele von uns kennen den Satz: „Reiten ist doch gar kein Sport. Das Pferd macht die ganze Arbeit alleine.“ Und das kann ich nur bestätigen.

Content-Tipps
Marketing

Veränderungen

Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu und es wird Zeit sich Gedanken zu machen, was gut und was schlecht gelaufen ist im Business

Weihanchtskranz Pferd
Pferdeblog

Weihnachtskranz binden

So erstellst Du Deinen perfekten Weihnachtskranz 2021 für Dein Pferdeshooting am Stall

Marketing

Marketing in der Halloweenzeit

Du wolltest schon immer wissen, wie Du an Halloween effektives Marketing betreiben kannst? Dann musst Du diesen Text unbedingt lesen!

Turnier Matti
Turnierreiten

Turnierwelt für Westernreiter Teil 1

Aus gegebenem Anlass auf meinem Instagram-Blog habe ich mir mal die Mühe gemacht hier einiges für Nicht-Westernreiter und Neueinsteiger in der Welt des Westernreitens zusammenzufassen.

Pferdeblog

Das Pferd an meiner Seite

Crimson Blue, AQHA Mare von 2010 Wer meinen Instagramblog verfolgt, der kennt die Stute an meiner Seite besser als Mathilda. Mathilda wird von uns allen

Marketing

Marketingtipps für alle

Hallo Hier findet ihr in Kürze viele Marketingtipps, die sich vor allem auf das Marketing auf Social Media spezialisieren. Angefangen von Instagram und Facebook wird

Pferdeblog

Das bin ich

Hallo und herzlich Willkommen, Ich bin Sandra, leidenschaftliche Bloggerin und Expertin für den Aufbau organischer Social Media Reichweite und Online Unternehmerin. Selbstbestimmt, frei und flexibel